Aktuelles


NEUE DIENSTLEISTUNGEN FÜR BMW Z4 ROADSTER UND TOYOTA SUPRA

Seit Beginn diesen Jahres darf TLC Temmel Logistik GmbH auch für die Fahrzeuge BMW Z4 Roadster und Toyota Supra die komplette Wareneingangslogistik abwickeln sowie die Stossfänger für diese Fahrzeuge assemblieren und taktgenau an die Montagebänder bei Magna liefern.


GERINGERE UMWELTBELASTUNG DURCH ELEKTRO-LKWS

Wir alle tragen Verantwortung gegenüber unserer Umwelt und die Herbert Temmel GmbH übernimmt diese Verantwortung, indem sie als Vorreiter in Österreich zwei Elektro-LKWs im Schwerlastbereich einsetzt.
Um den Klimawandel aufzuhalten, braucht es ein Transportsystem, das potenziell ohne CO2-Emissionen auskommt, das uns unabhängig von fossilen Treibstoffen macht, das lokal emissionsfrei und dabei bezahlbar ist. Genau dies wird durch den Einsatz der beiden Elektro-LKWs in Graz erreicht. Die beiden LKWs sind als Diesel-Sattelzugmaschinen auf Elektro umgerüstet worden und im Shuttleverkehr im Einsatz.
Die Umrüstung von Diesel auf Elektro in Bezug auf schädliche Emissionen bedeutet bei einer Kilometerleistung von rund 50.000 km für 2 LKWs per anno: MINUS 60 Tonnen CO2, zusätzlich eine Stickoxid-Reduktion von rund 90 kg, ca. 2,4 kg weniger Feinstaub und einen Rückgang der Lärmbelästigung um 80%! Zusätzlich trägt auch noch die Bereifung mit besonders „grünen“ Reifen zu einer geringeren Belastung der Umwelt bei: Durch den einzigartigen Aufbau der Karkasse sind die Reifen rollwiderstandsoptimiert, das bedeutet im Fall der Elektro-LKWs eine wesentliche Einsparung im Energieverbrauch.


STOSSFÄNGERASSEMBLING FÜR PLASTIC OMNIUM

Seit Oktober 2017 dürfen wir für die in Graz gefertigten Jaguar-Modelle im Auftrag von Plastic Omnium die Stoßfängerassemblierung durchführen.


REINIGUNGSANLAGE FÜR KLEINLADUNGSTRÄGER

Um weitere Kundenanfragen bedienen zu können, wurde in Graz in eine moderne Reinigungsanlage für Kleinladungsträger/Tiefziehfolien investiert.


WEITERES NEUES LOGISTIKPROJEKT IN GRAZ

Mit dem Neubau des Logistik Centers für TLC in Graz wird auf über 26.400 m² ein schlüsselfertiges Projekt in einer anspruchsvollen Bauzeit von nur sieben Monaten errichtet. Die Fertigstellung des Logistik Centers ist mit Januar 2017, die Finalisierung des ersten großen Hallenteils mit 30. September 2016 anberaumt. Als Generalübernehmer wurde die Unger Steel Group mit der gesamten Projektsteuerung, also mit der Planung sowie der Ausführung des Gesamtprojekts bis zur schlüsselfertigen Übergabe betraut. 


Der Spatenstich zu diesem Projekt erfolgte am 15. Juli 2016 um 13.00 Uhr in Graz. Zum Start des Bauvorhabens waren zahlreiche Gäste gekommen und gaben ihre Glückwünsche zu diesem Großprojekt ab. 


NEUES LOGISTIKCENTER IN LANNACH

Mit dem neuen Logistikcenter von TLC in Lannach wird auf 7.400 qm – unterteilt in 6.800 qm Logistik-Hallenfläche inkl. angebauter Freilagerhallen und 591 qm Administrationsgebäude sowie einer Freifläche von 9.800 qm – ein schlüsselfertiges Projekt in einer anspruchsvollen Bauzeit von nur vier Monaten errichtet. Die Fertigstellung des Logistikcenters ist mit Ende Dezember 2014, die Fertigstellung des mehrstöckigen Verwaltungsgebäudes mit Februar 2015 anberaumt. Im LCL Logistic Center Lannach wird TLC im Auftrag des Automobilzulieferers Magna Powertrain (MPT) ab 2015 für dessen Standorte Ilz, Albersdorf und Lannach die Abwicklung wesentlicher Logistikprozesse wie zum Beispiel Warenübernahme, Lagerhaltung und Leergutversand übernehmen.


Der Spatenstich zu diesem Projekt erfolgte am 25. September 2014 um 10.30 Uhr in Lannach. Zum Start des Bauvorhabens waren zahlreiche Gäste gekommen und gaben ihre Glückwünsche zu diesem Großprojekt ab. 


AUTOMOBIL-ZULIEFERER WILL 30 ARBEITSPLÄTZE SCHAFFEN

Zeitungsartikel Mittelbayrische vom 08.04.2014 




Der Konzern Magna International plant ab nächstem Jahr die Montage von Karosserieteilen in Elsendorf. Damit würde dort eine Werks-Brache wiederbelebt.
 
ELSENDORF. Der Automobil-Zulieferer Magna International Inc. baut in Elsendorf (Kreis Kelheim) ein Produktionswerk auf. Am Standort der einstigen „Autoform“ sollen, voraussichtlich ab nächstem Jahr, Karosserieteile montiert werden. „Mit dieser Neuansiedlung sollen am Standort Elsendorf etwa 30 neue Arbeitsplätze geschaffen werden“, teilt Unternehmenssprecherin Ana Topolic auf MZ-Anfrage mit. Details will der Konzern „erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben“. Das Gelände in Elsendorf gehört allerdings nicht Magna selbst, sondern der TLC Temmel Logistik GmbH.
Bis 2010 war Elsendorf Produktionsstandort der „Grupo Antolin Autoform“: Übernommen von der spanischen Gruppe fertigte die ursprünglich eigenständige Firma Autoform in Elsendorf so genannte „Dachhimmel“ für die Automobilindustrie, vor allem für BMW. Zu Spitzenzeiten waren damit mehr als 250 Arbeitnehmer beschäftigt. 120 waren es noch, als Grupo Antolin beschloss, die Fertigung nach Tschechien zu verlagern. Im Juli 2010 liefen in Elsendorf die letzten Dachhimmel vom Band.
Nun steht eine Renaissance des Standortes bevor, wenn auch hinsichtlich der Beschäftigtenzahl in kleinerem Umfang. Das rund 40 000 Quadratmeter große Grundstück mit der 10 000 Quadratmeter großen Halle wurde von der Temmel Logistik Center GmbH aufgekauft, die ihren Hauptsitz im österreichischen Graz hat. Das aus einem Speditionsbetrieb hervorgegangene Unternehmen versteht sich als Dienstleister für die Automobil- und sonstige produzierenden Industrie. TLC will das Gelände im Gewerbegebiet an Magna vermieten, hieß es bei der Vorstellung des Projekts im Elsendorfer Gemeinderat. Dazu müsse das Betriebsgelände für die Bedürfnisse von Magna hergerichtet werden.
Am Landratsamt Kelheim liegt ein Antrag auf Umbau und Sanierung der Werkhalle vor, bestätigt Behördensprecher Heinz Müller auf MZ-Anfrage. Die relevanten Fachstellen seien bereits beteiligt worden und hätten positive Stellungnahmen abgegeben. TLC müsse allerdings noch ein immissionsschutzrechtliches Gutachten vorlegen, damit der Antrag abschließend bearbeitet werden kann, so Müller. Der Planer sei darüber informiert.

von Martina Hutzler, MZ


CROSSDOCK AUFTRAG VON MAGNA

Magna Steyr Fahrzeugtechnik hat TLC mit der Abwicklung des Crossdock Umfanges beauftragt. Täglich werden 25 bis 30 Sammelgut-LKW mit in Summe ca. 1200 Gebinden entladen, abladestellenrein sortiert und an die über 30 Anlieferpunkte bei Magna transportiert. Anlauf war der 01.12.2013.